Sonntag, 25. November 2007

Besuch aus dem Norden und Eroberung Düsseldorfs

Eigentlich kam Stefan letzten Donnerstag nach Bonn, um abends die Rocky Horror Bar mitzufeiern. Doch ebendiese musste ja dummerweise verschoben werden und so empfing ich Stefan etwas unschlüssig und doch hocherfreut am Bonner Hauptbahnhof. Wir fuhren heim und erst mal musste Futter her: Pommes in den Ofen und Fischstäbchen in die Pfanne! :o)

Dann tätigte ich ein paar Anrufe, um Bier aus der Bar holen zu können (Ohne Schlüssel auch für einen Keeper zu schwierig), was uns schlussendlich gelang. Nach dem Essen stieß recht bald Benedikt zun uns, der mit Stefan zur Schule gegangen ist. Der lustige Abend wurde mit anzüglichen Gesprächen und wunderbaren Rheinbesuchen gesichert!

Am nächsten Morgen stiefelte ich in die Uni, während Stefan erst mal ausschlafen konnte. Als nächstes trafen wir uns um mit den anderen Röla-Chaoten in die Mensa zu gehen, was mit Überraschungseiern und deren Inhalten ein sowohl kindisches als auch höchst lustiges Unterfangen war!

Nach einer Mittagspause und einem Kaffee fuhren wir ins Haus der Geschichte und von dort direkt zu Margret. Die Arme verwirrten wir ein bisschen, indem Stefan ihr zunächst erklärte, ich sei nach einem Streit zuhause geblieben... ;o) Doch stattdessen zogen wir einträchtig gen Altstadt und Rhein, betrachteten den Rheinturm, dessen Uhrsystem Stefan und Margret entschlüsselten, während ich fleißig Fotos knipste. Mit dem ersten Glühwein auf dem bereits eröffnetem Weihnachtsmarkt und vor allem Altbier in einer Kneipe wurde der Abend ein perfekter Genuss!

Samstag frühstückten wir in aller Ruhe und zogen dann zum Medienhafen, was durch einen Verkehrsunfall etwas erschwert wurde. Aber von so was ließen wir uns bei unserer Eroberung nicht aufhalten und so kamen wir an unserem Ziel an. Auch dort konnte nichts uns hindern, den Rheinturm zu erklimmen und Aussicht und Herrschaft über Düsseldorf zu erreichen... :o)

Das anschließende gemütliche Schlendern an der Rheinpromenade entlang und erneut durch die Altstadt hindurch hatte dann auch etwas Begutachtendes, Besichtigendes. Und abends hieß es dann Abschied nehmen von unserem Königreich: Stefan fuhr wieder nach Bremerhaven, ich nach Bonn und Margret blieb als Rechsverweserin in der Stadt... ;o)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Oh wie lecker :-)
Oh wie lecker :-)
Tanja (Gast) - 12. Jun, 12:49
Es wird Zeit
Hallo zusammen! Man wird älter, ja sogar verschachtelt...
KleinerTiger - 12. Jun, 21:57
Besuch aus dem Norden...
Eigentlich kam Stefan letzten Donnerstag nach Bonn,...
KleinerTiger - 25. Nov, 23:26
Problematische Heimreise
Obwohl der Wecker um fünf Uhr klingelte, kamen...
KleinerTiger - 25. Nov, 14:33
Porta Portese als Abschiedsmotto
Sascha und ich starteten gemütlich in den Tag....
KleinerTiger - 25. Nov, 14:12

Suche

 

Status

Online seit 4016 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Jun, 12:49

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren